Selbstversorger werden: Tipps für Neulinge

Du träumst von einer Ernährung allein durch selbst angebaute Lebensmittel? Du möchtest Selbstversorger werden, hast aber keine Ahnung wo du überhaupt anfangen sollst? Lebensmittel aus dem eigenen Garten schmecken einfach besser als Obst und Gemüse aus dem Supermarkt. Man weiß genau wo es herkommt, und tut nicht nur dem eigenen Körper etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Wie du am besten anfängst und wo du hilfreiche Tipps und Hilfe bekommst die Selbstversorgung aus dem Garten möglich zu machen, findest du in diesem Ratgeber, übersichtlich zusammengefasst.

Der Gartenplaner für Deine persönliche Selbstversorgung

  • Ein E-Book in A4 Format mit über 40 Seiten und vielen Aufgaben, dass Dich Unterstützt und Dir zur Seite steht um den Gartenplaner optimal zu nutzen
  • Mehr als 80 Arbeitsblätter, für den Überblick über Deinen Garten
  • Ein komplettes To Do Listen Paket, dass Deine Projekte neuen Antrieb gibt

Was darf in einem Selbstversorger Garten nicht fehlen und welches sind die wichtigsten Pflanzen?

Wenn du gerade über dein allererstes Projekt zur Selbstversorgung aus dem Garten nachdenkst, ist es wahrscheinlich hilfreich zunächst auf kleiner Fläche zu starten, um eine möglichst hohe Erfolgsquote zu erzielen. So kannst du in kleinen Schritten das wichtigste lernen und dein Projekt kann nach den ersten Erfolgen stetig wachsen. Das ist besser als dich von Anfang an mit zu viel, zu schnell zu überfordern.

Das Projekt Selbstversorger werden mit einer Fläche von 20 Quadratmetern zu starten, ist realistisch und übersichtlich. Wichtig ist, dass die Fläche von ausreichend Sonnenlicht getroffen wird, welches deine Pflanzen benötigen um groß und ertragreich zu werden. Ebenso ist ein guter Boden wichtig. Vor dem Einpflanzen solltest du deinen Boden überprüfen, um zu wissen wo sich welche Pflanzen besonders wohl fühlen werden.

Ein Saatkalender kann dir dabei helfen zu den richtigen Jahreszeiten das richtige Gemüse auszusäen. Während Radieschen und Rucola schon im Frühjahr ausgesät werden können, sind Erbsen und Bohnen hingegen frostempfindlich und benötigen einen Boden welcher dauerhaft frostfrei ist. Obstbäume sollten im Herbst gepflanzt werden. Dabei solltest du beachten, dass sie ausgewachsen sehr viel Platz benötigen werden.

Auch über eine ausreichende Bewässerung von deinem Obst und Gemüse solltest du dir Gedanken machen. Möchtest du dir Zeit sparen kannst du eine Bewässerungsanlage installieren. Diese ist jedoch in der Regel recht kostspielig. Eine Gießkanne oder der Gartenschlauch tuen es jedoch auch. Im Folgenden werden dir die 9 Gemüsearten verraten, die für jeden Garten Anfänger geeignet sind und auch bei relativ wenig Aufwand und Vorkenntnissen gut wachsen.
Diese sind: Radieschen, Topinambur, Salat, Zucchini, Mangold, Kräuter, Rote Bete, Knoblauch und Zwiebeln.

Mit dem richtigen Plan kann man auch mit kleinem Garten
Selbstversorger werden

A woman working in a community garden harvesting colorful vegetables for a healthy salad or meal.

Wenn man mit System an die Sache herangeht, kannst du dich innerhalb von nur 4 Jahren soweit entwickeln, dass du dich und deinen Haushalt komplett durch selbst angebautes Obst und Gemüse ernähren kannst. Das klingt nach einem Ziel, welches du gerne erreichen würdest? Dann folgst du am besten einem 4-Jahres Plan.

1 Jahr​: Die Gemüsearten welche du später ernten möchtest werden gepflanzt, ebenso Obstbäume und Beerensträucher. Wie gesagt beginnst du am Besten mit einer Fläche von maximal 20 Quadratmetern. Anschließend werden alle Pflanzen ausgiebig bewässert.

2 Jahr​: Du bist bereit den Garten auf mindestens sein doppeltes zu vergrößern.

3 Jahr​: Und wieder hast du genügend Erfahrung gesammelt um deinen Garten weiter zu vergrößern und den neuen Herausforderungen gerecht zu werden.

4 Jahr​: Dein Garten erreicht nun seine finale Größe, mit der du in der Lage bist deinen gesamten Haushalt zu ernähren. Auch deine Obstbäume sollten erstmals ein paar Früchte tragen.

Der ultimative Planer für die Selbstversorgung vom eigenen Garten

Wenn du mit richtig System und der optimalen Unterstützung von erfahrenen Selbstversorgern an dein Projekt gehen möchtest, dann solltest du dir unbedingt den Planer von Biotopica Farm ansehen. Den Planer kannst du für nur 24,95 Euro zum digitalen Download als E-Book erwerben. Auf über 40 Seiten in A4 Format liefert er die Aufgaben und To Do Listen. Du kannst diesen Planer so häufig ausdrucken wie du möchtest. Auch wenn du bereits Erfahrungen hast findest du in diesem Planer hilfreiche Tricks zum Vergrößern deiner Anbaufläche.

Der Gartenplaner für Deine persönliche Selbstversorgung

  • Ein E-Book in A4 Format mit über 40 Seiten und vielen Aufgaben, dass Dich Unterstützt und Dir zur Seite steht um den Gartenplaner optimal zu nutzen
  • Mehr als 80 Arbeitsblätter, für den Überblick über Deinen Garten
  • Ein komplettes To Do Listen Paket, dass Deine Projekte neuen Antrieb gibt

Wer steckt hinter Biotopica Farm?

Hinter dem aufwändig und liebevoll gestalteten Planer steckt Nicole. Sie ist Mutter, Gärtnerin und Fotografin auf ihrem eigenen Hof. Seit Anfang 2016 hat sie eine Webseite mit Blog und nützlichen Informationen, für jeden der Interesse hat. Sie arbeitet mit Methoden aus der Permakultur und ermöglicht sich somit mehr Unabhängigkeit vom System. Sie beschreibt sich selbst als „Öko“ und verzichtet bei der Pflege ihrer Pflanzen auf Pestizide, Fungizide und sonstige „Pflanzenschutzmittel“.