8 Tipps bei der Gartengestaltung für Anfänger: Erste Schritte zum grünen Glück

Gartengestaltung für Anfänger – „Eine Tugend des Gärtners ist die Geduld“, lautet ein Sprichwort. Besonders Gartenneulinge neigen oft dazu, dass alles sofort vorhanden sein soll. Erwartet wird ein dichter grüner Rasen; das Gemüse soll Erträge für die ganze Familie liefern und die Blumen üppiger und bunter blühen auf einer Gartenschau. Das Haus ist fertig oder der Vertrag für die Nutzung eines Kleingartens ist unterschrieben und dann kommt die Frage aller Fragen: Wie kann ich meinen Garten gestalten?

Gartengestaltung: Das Standardwerk für die Praxis

Mehr Praxis geht nicht: das umfassende Grundlagen- und Planungsbuch, erstklassig strukturiert und bebildert. Anleitungen zur praktischen Umsetzung – vom Bau von Wegen bis zur Bepflanzung. Prinzipien der Gestaltung, Gartenstile, Planung und Entwurf eines Gesamtkonzepts.

Worauf sollte man bei der Gartengestaltung achten?

Zunächst ist es wichtig, sich für einen Gartenstil zu entscheiden. So passt ein Bauerngarten mit seiner bunten Vielfalt besser zu einem Bauern- und Landhaus. Neubauten in ihrem modernen Baustil dagegen punkten mit klaren, oftmals formal angelegten Gärten. Sind Kinder im Haus? Der Nachwuchs legt sicherlich weniger Wert auf eine Blumenrabatte, sondern möchte eine Fläche zum Toben, Spielen und Schaukeln.

Wird der Garten komplett neu angelegt, können Sie hier bei der Planung schon an die Zukunft denken. Denn irgendwann sind Sandkasten, Bolzfläche und Schaukel uninteressant. Wie soll diese Fläche später genutzt werden? Aus dem Sandkasten könnte ein Wasserbecken entstehen, der Fußballplatz weicht Rollrasen und die Schaukel kann zu einer Kletterhilfe für Pflanzen umgewandelt werden. Gartengestaltung für Anfänger ist nicht so kompliziert, wie es sich vielleicht anhört.

Nehmen Sie sich die Zeit und prüfen Sie die Licht- und Schattenverhältnisse in Ihrem Garten. Der Sonnenstand ist im Frühjahr und im Herbst ein anderer als im Sommer und kann durch die Intensität den geplanten Sitzplatz schnell zur Freiluftsauna werden lassen.

Wie kann ich meinen Garten gestalten in einer Kleingartenanlage? Natürlich können Sie auch in einer solchen Anlage Ihrem Stück Grün Ihren persönlichen Stempel aufdrücken. Vorher sollten Sie sich allerdings in der Kleingartenordnung informieren, welche Auflagen gelten, was erlaubt und was tabu ist.

Welche Fehler sind die häufigsten und wie lassen sie sich
vermeiden?

Die Pflanzenmärkte mit ihrer Vielfalt stellen besonders Gartenanfänger vor die Qual der Wahl. Oft trifft das Aussehen einer Blume oder die Blüte eines Strauchs die Kaufentscheidung. Leider stellt sich nach einer gewissen Zeit heraus, dass diese Entscheidung falsch war. Nicht alle Blumen wachsen an jedem Standort. Sträucher können nach ein paar Jahren enorm in die Breite gehen, und der Obstbaum, der beim Kauf gerade mal knapp zwei Meter groß war, strebt immer mehr in Richtung Himmel. Wenn Sie sich für mediterrane Pflanzen oder Exoten begeistern, die zweifellos dem Garten etwas ganz Besonderes geben, muss die nächste Frage aber lauten: Wohin im Winter? Gibt es ein geeignetes Überwinterungsquartier?

Gartengestaltung für Anfänger – 8 wichtige Tipps bei der
Gestaltung des Gartens

Learning new about gardening

Tipp 1: Lassen Sie sich Zeit bei der Planung des Gartens.

Beobachten Sie Wetter, Licht, Schatten, Sonneneinstrahlung, Niederschläge.

Tipp 2: Lesen Sie, informieren Sie sich im Internet, besuchen Sie, wenn es möglich ist, Gartenschauen.

Auch wenn Sie nicht alles umsetzen können, so werden Sie sicher die eine oder andere Inspiration bekommen.

Tipp 3: Finden Sie den Gartenstil, der zu Ihnen und Ihrem Leben passt.

Es ist schwer, die Wünsche aller Familienmitglieder zu erfüllen. Aber mit einer gemeinsamen Planung können Kompromisse gefunden werden.

Tipp 4: Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus.

Pflanzenbörsen, Social Media oder einfach das Gespräch mit dem Nachbarn über den Gartenzaun sind wahre Fundgruben an Erfahrungen und Ratschlägen.

Tipp 5: Wollen Sie nicht alles auf einmal und von Anfang an.

Lassen Sie Ihren Garten wachsen – im doppelten Sinne des Wortes. Ein Garten ist wie ein Gemälde. So, wie die weiße Leinwand Stück für Stück mit Farbe gefüllt wird, wird Ihr Garten mit den Jahren immer mehr zu Ihrem Traumgarten.

Tipp 6: Vermeiden Sie Ärger.

Informieren Sie sich vor baulichen Veränderungen oder Erweiterungen, ob Sie eine Genehmigung für die Gartenlaube, das Gewächshaus, das Schwimmbad, den Sichtschutzzaun etc. brauchen.

Tipp 7: Geben Sie bei Rückschlägen nicht auf.

Aus Fehlern lernt man. Führen Sie ein Gartentagebuch, notieren Sie auch Ihre Fehler und machen Sie es beim nächsten Mal besser.

Tipp 8: Und das Allerwichtigste: Genießen Sie Ihren Garten!

Bunte Schmetterlinge, Vögel Sie morgens mit ihrem Gezwitscher wecken oder abends ein Igel auf der Suche nach Nahrung – all diese und noch viel mehr kleinen Momente machen Ihren Garten zum grünen Glück, in dem mögliche Fehler bei der Gartengestaltung für Anfänger schnell vergessen sind.

Gartengestaltung: Das Standardwerk für die Praxis

Mehr Praxis geht nicht: das umfassende Grundlagen- und Planungsbuch, erstklassig strukturiert und bebildert. Anleitungen zur praktischen Umsetzung – vom Bau von Wegen bis zur Bepflanzung. Prinzipien der Gestaltung, Gartenstile, Planung und Entwurf eines Gesamtkonzepts.